Sarah Grahams Food Safari

 

Sarah Graham - Food Safari

Auf Suaheli bedeutet Safari – Reise. Sarah Graham, die quirlige Köchin und Food-Bloggerin nimmt uns mit auf ihre ganz persönliche, kulinarische Afrikareise. Sie ist aufgewachsen auf einer malerisch gelegenen Farm mitten im Nirgendwo in Simbabwe, wo ihre Eltern ein kleines Wildschutzgebiet ins Leben gerufen haben. Sarah kocht ihre frisch aufgepeppten Versionen der berühmtesten afrikanischen Gerichte. Unter dem weiten, freien Himmel Afrikas zubereitet. Gerichte, so exotisch, verführerisch und bezaubernd, wie der Blick über das majestätisch-weite Land, die tosenden Wasserfälle und Afrikas unglaubliche Tierwelt.

Staffel 1
Folge 1: Familien-Brunch in Simbabwe
Die kulinarische Afrikareise der Köchin und Food-Bloggerin Sarah Graham beginnt – auf der Farm ihrer Kindheit, bei ihren Eltern in Simbabwe. Serviert werden dabei in atemberaubender afrikanischer Busch-Kulisse: Schoko-Zimt-Brötchen, ein Frühstücks-Parfait aus Knuspermüsli und glutenfreie Pancakes mit Nektarinen-Vanille-Marmelade. Da staunen selbst die Elefanten!

Folge 2: Köstlichkeiten am Lagerfeuer
Weiter geht’s auf den Spuren von Sarah Grahams wilder, exotischer Kindheit in Afrika! Wir machen Station im Busch - im Herzen Simbabwes – wo sie zwischen Löwen, Elefanten und Impalas die Inspiration und Liebe zur afrikanischen Küche entdeckte. Unter einem gigantischen Feigenbaum versammelt sich die Familie am Lagerfeuer: aufgetischt werden Wildspieße, ein Mais-Kichererbsen-Salat sowie ein lagerfeuertauglicher Pfirsich-Pflaumen-Crumble.

Folge 3: Kürbis-Küchlein und Quinoa
Es wird wieder wild! Sarah Grahams Vater entführt uns auf einen Spaziergang durch Simbabwes Buschland - mit zwei jungen Löwen, die auf ihre Auswilderung vorbereitet werden! Dazu gibt es ausgebackene Kürbis-Küchlein, Quinoa-Frühstücksbecher garniert mit frischen Früchten, sowie Sarah Grahams ganz eigene Version des südafrikanischen Fischgericht-Klassikers „Smoorsnoek“.

Folge 4: Willkommensfest für Löwenhüter
Im Naturreservat „Antelope Park“ im Herzen Simbabwes begrüßen Sarah Grahams Eltern jährlich viele freiwillige Helfer aus aller Welt, die sich in ihrem Löwen-Schutz-Programm engagieren möchten.
Auf die Neuankömmlinge wartet eine ganz besondere Überraschung: Sarah richtet ein Willkommensfest aus! Es gibt knuspriges Bruschetta mit selbst gemachtem Ricotta und Balsamico-Champignons belegt, Farmfisch in Zitronen-Kräuter-Butter und Erdbeer-Avocado-Salat.

Folge 5: Ziegen-Eintopf und Granita
Sarah Graham teilt ihren Platz am Herd unter freiem Himmel im „Antelope Park“ heute mit ihrer Freundin, der Köchin Sheila. Sie bereiten gemeinsam feurige Hühnerleber mit frischer Gremolata vor und dazu den für Simbabwe typischen Maisbrei Sadza, ein wunderbar zitroniges Crushed Ice – und noch weitere Überraschungen, die einem das Wasser im Mund zusammen laufen lassen!

Folge 6: Warzenschweinsteak am Wasserfall
Sarah Grahams heutige Station: die atemberaubend schönen Viktoriafälle! Die „Victoria Falls Safari Lodge“ bietet nicht nur einen traumhaften Blick auf Simbabwes Landschaft, sondern ist außerdem berühmt für ihr Warzenschweinsteak, das Sarah heute mit dem Chefkoch Munya zubereitet. Falls Sie kein Warzenschwein zur Hand haben sollten – das Rezept klappt auch mit Schweinefleisch!
Außerdem: gebackener Camembert mit Feigenmarmelade im Filoteig-Päckchen und „Tarte Tatin“ mit Birnen.

Folge 7: Lachsfilet und Löwenhüter
Das heutige Ziel der kulinarischen Afrikareise führt uns etwas außerhalb des kleinen, pulsierenden Touristenstädtchens Livingston in Sambia, ein Paar Kilometer flussaufwärts der Viktoriafälle. In der„David Livingston Safari Lodge“ bereitet Sarah Graham ein spezielles Dinner für die Wildhüter zu, die sich hier zum Schutz der Löwen engagieren: Reispapierröllchen, gegrillter Lachs und Panna Cotta versüßen den Abend am Fluss – während unweit im Wasser die Flusspferde planschen!

Folge 8: Grillfest am Sambesifluss
Der Sambesi ist ein afrikanisches Wahrzeichen. Chundu Island ist eine kleinen Landzunge am Sambesi-Fluss mit feinem Sandstrand. Sie ragt zwischen Sambia und Simbabwe ins Wasser, etwa 20 km Flussaufwärts der Viktoriafälle. Der perfekte Ort für eine stimmungsvolle Familienfeier am Lagerfeuer mit Hühnerspießen, Fischfrikadellen in Ananas-Salsa und selbstgemachtem Eistee.

Folge 9: Gepfeffertes Rinderfilet und Buschmänner
„Bushman Rock“ ist nicht nur eine Aufzuchtstation für Wildtiere, sondern auch ein sehr idyllischer Ort, an dem Sarahs Bruder mit seiner Familie lebt. Sarah hat sich zum Besuch angekündigt. Mit im Gepäck hat die Köchin: die Zutaten für gepfeffertes Roastbeef, Rote-Bete-Avocado-Linsensalat und eine Espresso-Baisertorte! Denn das bringt Sarah beim großen Familientreffen auf den Tisch!

Folge 10: Risotto im Nashornreservat
Auf Sarah Grahams Reiseroute liegt Imire, ein weltweit angesehenes Wildtierreservat östlich von Harare. Dort veranstaltet Sarah ein Busch-Picknick.
Serviert wird: ein Gersten-Pilzrisotto, mit Whisky glasierter Schinken und Mini-Milchtörtchen. Besonders beim Schinken-Spicken mit Nelken ist Sarahs kleine Tochter mit Feuereifer dabei, während direkt hinter dem Herd die Elefanten am Fluss grasen.

Folge 11: Gnocchi und Crème brûlée aus Johannesburg
Sarah Graham nimmt Sie in dieser Folge ihrer kulinarischen Afrika-Reise mit nach Maboneng – ein pulsierendes, hippes Viertes Johannesburgs! Hier kocht sie mit Chefkoch Calvin Joel in der „Joburg Culinary and Pastry School“ – und kann sich dabei selbst noch einige Tricks abgucken!
Auf den Tisch kommen: Gnocchi mit Brunnenkresse-Pesto, sommerliche Ananas-Melonenspieße mit Minz-Sirup und Crème brûlée

Folge 12: Grillfleisch und Malva Pudding aus Soweto
Auf Sarah Grahams Reiseroute steht: das südlich von Johannesburg gelegene Soweto. In dieser pulsierenden Stadt schlägt das Herz Südafrikas – das gilt auch für die Küche!
Sarah kocht hier ihre Version des traditionellen Soul Foods: und zwar in einem typisch afrikanischen „Shisa Nyama“ Restaurant, über glühenden Kohlen! Serviert werden: Hühnchen mit Chakalaka Relish, Salat aus geröstetem Kürbis und die typisch afrikanische Nachspeise „Malva Pudding“.

Folge 13: Pfirsich-Gorgonzola-Tartlets für Fossilien-Jäger
Südafrika schmückt sich mit acht Weltkulturerbe-Stätten – eine davon liegt unweit von Sarah Grahams Heimat in Johannesburg. Daher stattet sie heute der “Cradle of Humankind” – der Wiege der Menschheit einen „Forscher-Besuch“ ab. Ein Team angehender Paläontologen kommt heute in den Genuss von Sarahs Kochkünsten: aufgetischt werden Pfirsich-Gorgonzola-Tartelets, ein überraschend unkomplizierter Schokoladen-Blechkuchen und vieles mehr!

Folge 14: Afrikanisches Fusion-Food: Hühnerschenkel mit Estragon-Pilzen
Heute darf ein ausgezeichneter Spitzenkoch sich von Sarahs Grahams Gerichten verführen lassen: kann ihre moderne Version des Küchen-Klassikers Nizza-Salates mit Thunfisch in Sesam-Mantel, Quinoa und pochiertem Ei den Profi überzeugen? Außerdem gibt es: Hühnerschenkel mit Estragon-Pilzen und köstlichen Mokka-Pistazien-Eiskaffee.

Folge 15: Perfektes Lamm in der Halbwüste Karoo
Sarahs heutiges Reiseziel ist die Halbwüste Karoo, mit dem pittoresken Städtchen Prince Albert in Südafrika. Auf den Tisch kommen: würzig gebackene Frühstückseier mit Chorizo, Lammkoteletts mit Gremolata und Polenta-Chips sowie eine würzige Chai-Schokoladen-Tarte als Dessert. Und wenn Sie Erstaunliches über die Zutat „Speckbaum“ erfahren möchten – auf Sarah Grahams kulinarischer Afrika-Reise sind sie genau richtig!

Folge 16: Straußenburger und Forelle auf der Fischfarm
Wir begleiten Sarah Graham und ihre Familie heute auf eine Bio-Fischfarm, die in einem wunderschönen Tal inmitten von Weinbergen liegt. Was für ein bezaubernder Ort für ein Family-Dinner unter freiem Himmel: es gibt Fenchel-Zitronen-Forelle, Salat mit Birne und Parmesan, Straußenburger mit Feta sowie einen leckeren, unkomplizieren Nachtisch: saftigen Zitronenkuchen!

Folge 17: Meeresfrüchte am Indischen Ozean
Ein Fest für den Gaumen – das verspricht Sarah Grahams Aufenthalt in der Gegend um Knysna, einem Naturparadies an der Garden Route in der malerischen Westkap-Provinz von Südafrika. Während der Wind den Geruch des Ozeans herüberweht, bereitet Sarah Muscheln mit Speck in Weißweinsauce zu, sowie einen raffinierten Meeresfrüchte-Salat mit ihrem ganz persönlichem Piri-Piri-Rezept. Das schmeckt garantiert auch jenseits von Afrika!

Folge 18: Rumpsteak im Reservat
Vier Autostunden entfernt von Kapstadt entlang der Garden Route befindet sich ein wahres Naturparadies: Das „Gondwana Game Reserve“, am Fuß einer zerklüfteten Bergkette, über der sich dramatische Wolken auftürmen. Heute kocht Sarah Graham in dieser spektakulären Kulisse für ihr Filmteam: Maisbrot mit gegrillten Tomaten, Rumpsteak, einen Salat aus Gerste, Spinat und Pilzen. Und zum krönenden Abschluss gibt es ein erfrischend-spritziges Basilikum-Minz-Beeren-Sorbet.

Folge 19: Flusskrebse in den Weinbergen
Gerichte mit Geschichte – darum geht es Sarah Graham bei diesem Zwischenstopp auf ihrer kulinarischen Afrika-Safari in den Weinbergen. Ihr „Bubuti“, das ist ein typisch afrikanischer Hackfleisch-Auflauf, weckt Kindheitserinnerungen! Außerdem: Flusskrebse, Spargelsalat, Kapuzinerkresse-Pesto und Mini-Donuts mit Schokoladendip.

Folge 20: Knuspriger Schweinebraten in Kapstadt
Endstation! Zum krönenden Finale der kulinarischen Afrika-Safari reist Sarah Graham nach Kapstadt. Bei der Abschiedsparty für Familie und Freunde auf einer Dachterrasse mit atemberaubendem Blick über die bunte, exzentrische Stadt gibt es: Linguini mit Calamari, Chorizo und Erbsenpesto, Schweinebraten mit Fenchel-Apfel-Salat sowie ein Toffee-Bananen-Dessert.

Staffel 2

Folge 1
Willkommen in Mosambik
Die kulinarische Afrikareise der quirligen Köchin und Food-Bloggerin Sarah Graham hat ihren Auftakt in Mosambik – im Küstendorf Tofo, umgeben von Palmen und türkisfarbenem Meer.
In diesem malerischen Ambiente serviert Sarah: Krebs-Matapa mit Kokosnuss, Hühnchen in Kokossoße und eine fruchtig-scharfe Ananas-Chili-Granita.

Folge 2
Meeresfrüchte an Mosambiks Traumküste
In dieser Folge zeigt Sarah Graham weitere afrikanische kulinarische Köstlichkeiten. Unter Anderem, was man alles Tolles aus Kokosnüssen zubereiten kann: zum Beispiel ein cremiges Garnelen-Kokos-Curry! Und auch im saftigen Ananas-Nektarinen-Cashew-Kuchen stecken Kokoszucker, Kokos-Öl und Kokos-und Cashew-Mehl als glutenfreie Mehl-Alternative.

Folge 3
Festmahl über Maputos Dächern
Heute kocht Sarah Graham über den Dächern der pulsierenden Metropole Maputo - einer modernen, afrikanische Stadt mit einer geradezu ansteckenden Energie. Die Einflüsse der portugiesischen Besatzungszeit Maputos spiegeln sich heute auch in den Gerichten wider: Es gibt Garnelen Rissoles, portugiesische Espetadas mit Huhn und Ananas in Madeira, Salat aus braunem Reis und Bohnen und gefrostete Chai-Lattes mit Cashew-Milch.

Folge 4
Piri-Piri-Schweinebauch an Maputos Strand
Unter den Zweigen eines uralten Feigenbaums mit Blick auf den Strand hat Sarah Graham heute ihre Outdoor-Küche aufgeschlagen.
Es gibt in Bier gegarte Muscheln mit Chorizo, Piri Piri Schweinbauch mit frischem Krautsalat und Rum- Bananencrumble mit Kakao und Kokos-Eis – für ein zauberhaftes, afrikanisches Stranddinner!

Folge 5
Garnelen-Röllchen und Calamari am Indischen Ozean
In dieser Folge kocht Sarah Graham in White Pearl, einem zauberhaften Ort, vor dem sich das Meer und endlose weiße Sandstrände erstrecken. Ein weiteres Highlight: Sarah beobachtet eine Meeresschildkröte bei der Eiablage. Zum Dinner unter Palmen mit Blick auf den Indischen Ozean gibt es Reispapierfrühlingsrollen mit Garnelen, Zackenbarsch mit Kokos in Bananenblättern, Calamari mit Cajun-Gewürz und kleine Mango-Käsekuchen.

Folge 6
Kulinarischer Abschied von Mosambik
Ein Traum wird wahr für Sarah Graham: Schwimmen mit Delfinen!
Sie bereitet am offenen Feuer gerösteten Hummer und Prego Rindfleisch Spieße zu. Dazu gibt es eine Ananas-Mango-Weintrauben Salsa. Danach helfen ihre Töchter Sophie und Isla tatkräftig mit beim Verzieren der Wassermelonen-Lollies. Zum Abschluss gibt es noch das Rezept für gesundes, süßes Powerfood: Kokos-Dattel-Bällchen.

Folge 7
Tandoori-Huhn und Lamm-Biryani
Diese Etappe der kulinarischen Afrika-Reise führt zurück an die Ostküste Südafrikas. Sarah kocht dort ein wunderbares Abendessen für die Familie. Außerdem dürfen Isla und Sophie auf einer Nachtwanderung leuchtende Skorpione beobachten!
Es gibt: Duftendes Lamm-Biryani, scharfes Tandoori-Huhn, und mit Kardamon gewürzte Nektarinen, kombiniert mit leckerem Kokos-Sorbet.

Folge 8
Brunch im Busch mit Mais-Pfannkuchen und mehr
Es geht zurück ins Landesinnere: in ein Artenschutzgebiet. Auf einer Bootstour zeigen sich Krokodile und Flusspferde. Zum Busch-Brunch mit Blick auf das Tal und den gewundenen Fluss gibt es unter Anderem: Maispfannkuchen mit gerösteten Tomaten, geräucherte Forelle und Frühstücks Apfel-Joghurt mit Sternanis.

Folge 9
Gin Fizz und Ribeye Steak im Busch
Tierschutz liegt Sarah Graham sehr am Herzen. Daher trifft sie im Westen des Krüger Nationalparks die berühmten Wildhüterinnen „Black Mambas“, die hier gegen Wilderei kämpfen.
Am offenen Feuer kocht Sarah für die Frauen - und geschlemmt wird gemeinsam inmitten des afrikanischen Buschs.

Folge 10
Rinderbrust aus dem Erdofen
Am Ufer des Kiseri-Flusses baut Sarah Graham in dieser Folge ihre Küche auf – mit einem Erdofen! Am Picknick-Platz unter Akazien bereitet Sarah ein Festmahl für Leoparden-Schützer zu: Wildcarpaccio mit Parmesan und reduzierter Balsamico-Soße, Gerstensalat mit Kräutern, langsam gegarter Rinder-Brust mit Harissa und am Schluss gibt’s Lagerfeuer S’mores mit selbstgemachten Marshmallows.

Folge 11
Lammragout unterm Sternenhimmel
Nach einem faszinierenden Vormittag in der Wildnis, kocht Sarah Graham gemeinsam mit einem Koch des Kapama Private Game Reserve ein Festessen für die Buschguides: Lammragout mit handgemachten Pappadelle. Der krönende Abschluss: Ein Dessert aus geschmolzener Schokolade mit Feigen.

Folge 12
Mit Bierbrot, Hirse und Müsli an der Schlucht
Heute steht ein Genießerfrühstück an einem wahren Naturspektaktel auf dem Programm: Familie Graham picknickt am Wasserfall des Blyde River Canyon – des drittgrößten Canyons der Welt – mit Blick auf die atemberaubende Schlucht. Dazu gibt es ein Apfel-Buchweizen-Birchermüsli, Hirsesalat im Glas, Bierteig-Brot und Roibusch-Erdbeer-Eistee.

Folge 13
Busch-Dinner mit Elefanten-Exkursion
Die Reise führt in den Westen des Krueger Nationalparks, zum Team der Naturforscher von „Elephants Alive“.
Für das Dinner im Busch bereitet Sarah Graham ein Risotto aus Gem Squash Kürbis und Maisgrütze zu - locker und voll mit Parmesan. Danach gibt’s Dukkah-Huhn Fladen mit Zitronenjoghurt und kleine, süße Madeleines mit Orange und Thymian.
SENDUNGEN
|
DCD Rights
|
00:32

Links

Navigation

Datei hochladen


Du kannst jetzt eine passende Datei von Deinem Computer hochladen.
Hiermit bestätigst Du, dass die von Dir hochgeladenen Dateien Dir gehören und Du alle dafür nötigen Rechte besitzt. Bei Verstoß gegen Rechte Dritter oder des Uploads von jugendgefährdendem Material behalten wir uns das Recht vor, die Dateien zu löschen.

Bild aufnehmen


Video bearbeiten


Kommentar hinzufügen


Kommentar melden


Möchtest Du wirklich diesen Kommentar als unangemessen melden?


Abonnement kündigen


Möchtest Du Dein Abonnement wirklich zum nächsten Fälligkeitszeitraum kündigen?


Suche



Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?


LOGOUT


Du hast einige Videos zur Offline Nutzung heruntergeladen.
Wenn Du Dich jetzt ausloggst, werden diese Filme umgehend gelöscht.
Möchtest Du Dich wirklich jetzt ausloggen?

Sarah Grahams Food Safari | bongusto.de


Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?